Erfahrungsberichte Menschen

Kathrin, 54 Jahre

starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich und Schmerzen in den Handgelenken

Meine Hände wurden von den Schulterblättern der Klientin wie magisch angezogen, nach 30 Minuten an den Schulterblättern hat sie mehrmals sehr tief durchgeatmet und gesagt: “es ist wie wenn mir eine Maske vom Gesicht fällt”.

Nachdem auch die Energie im Kreuzbein und in den Lendenwirbeln wieder frei fließen kann, spürt die Klientin viel Erleichterung. Wärme fließt vom Beckenbereich bis in die Halswirbel hinein. Klientin bekommt als Hausaufgabe eine Kiefergelenksübung, da Kiefergelenk und Wirbelsäule in engen Zusammenhang stehen.

 

Tom, 31 Jahre

 

klagt über Kopfweh, hat Muskelkater im Nacken und die Hände schlafen ein

Nach Lösen von Kreuzbein, Lendenwirbelsäule, Nacken und oberer Thorax machte ich den CV4 (Spezialgriff am Kopf): Kopfweh ist verschwunden, Arme spüren sich warm und lebendig an. Klient hatte sehr viel Druck im Brustkorb. Das Sacrum strahlt wie eine Sonne in Rot- und Orangetönen. Klient geht es sehr gut, fühlt sich “100 kg leichter”

 

Angelika, 52 Jahre

möchte das Trauma der Scheidung auflösen

Wir haben vor der Sitzung eine Herz-Licht-Meditation gemacht, damit wir beide in ein tieferes Bewußtsein kommen

Kopf ausbalancieren: Kopf dreht oft hin und her, Klientin stöhnt, wir gehen zum Sitzen über, damit der Kopf beweglicher ist: der ganze Körper fängt an sich zu bewegen und ich begleite sie dabei. Ich spüre deutlich, wie sich einige Blockaden lösen. Klientin fühlt sich anschließend viel freier.

 

Henrike, 56 Jahre

die ganze linke Seite tut weh, vor allem Knie und Hüfte links

Muskel Piriformis links ist sehr hart. Ich entspanne langsam mit immer stärker werdenden Druck den M. Piriformis und der ganze Körper der Klientin beginnt mitzuarbeiten. Klientin sagt, die ganze linke Seite fühlt sich wie elektrisiert an. Die ganze linke Körperhälfte hat sich entspannt. Die Selbstheilungskräfte sind aktiviert.

 

Sabine, 19 Jahre

kommt zum Schnuppern, hat keine Beschwerden

Ich umfasse ihr Occipitale (Hinterhauptbein) und sogleich taucht in mir die Frage auf, wass bei ihrer Geburt geschah. Sie erzählt, dass sie bei der Geburt stecken geblieben ist uns sich zwei Ärzte auf den Bauch der Mutter geworden haben, damit sie heraus kommt.

Die Energie am Sacrum( Kreuzbein) fühlt sich ängstlich an. Es hat Angst, gestoßen und getreten zu werden. Ich beruhige – es traut sich dann in eine harmonische Schwingung überzugehen. Klientin fühlt sich sehr gut – sagt, der Kopf fühle sich anders an, aber gut.